Menu

Destination Management Deutschland

Leipzig

Leipzig liegt im Osten Deutschlands, in einer Niederung im nordwestlichen Teil von Sachsen an den Flüssen Elster, Pleiße und Parthe. Laut dem Marktforschungsinstitut GfK ist sie die lebenswerteste Stadt in Deutschland.

Als historisches Handelszentrum, zumindest seit der Zeit des Heiligen Römischen Reiches, als sich hier zwei wichtige mittelalterliche Handelswege kreuzten, ist die Stadt bekannt für ihre Messe und ihre Universität. Dafür, dass sie von den Medien als hippes urbanes Zentrum für die vitale Lifestyle- und Kreativszene gefeiert wird, erhielt Leipzig zuletzt die Spitznamen “Hypezig” und “Das neue Berlin”.

Leipzig war der Ausgangspunkt für die Ereignisse, die zur Friedlichen Revolution 1989 führten. Man kann die Originalschauplätze der Nikolaikirche besichtigen, wo nach den Friedensgebeten die Demonstrationen über den Augustusplatz und den Mittleren Ring zur Stasi-Zentrale starteten.

Das Leipziger Alte Rathaus ist eines der schönsten Renaissance-Rathäuser in Deutschland. Es wurde zwischen 1556 und 1557 in nur neun Monaten erbaut. Da Johann Sebastian Bach in Leipzig lebte und starb, hat sich die Stadt mit dem Bach-Archiv, dem Bach-Museum, dem Thomanerchor und dem Gewandhausorchester der Pflege von Bachs Erbe verschrieben.

Der Leipziger Zoo ist einer der ältesten und vielfältigsten Zoos der Welt und gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen der Stadt.

Etwa ein Drittel des Stadtgebietes besteht aus Grünflächen, Wäldern, Parks, Kleingärten und Kleingartenanlagen sowie Sport- und Erholungsflächen. Für Naturliebhaber hat Leipzig, obwohl in einer ansonsten waldarmen Gegend gelegen, ein besonderes Schmankerl zu bieten.

Neue Einkaufspassagen gibt es im Städtischen Kaufhaus, in der Strohsack-Passage und im Petersbogen. Eine ungewöhnliche Shopping-Location ist der Leipziger Hauptbahnhof, der eine große Einkaufspassage ist. Besonders beliebt bei Bürgern und Besuchern sind die Leipziger Frischemärkte, auf denen landwirtschaftliche Produkte aus der Region von Bauern und Händlern verkauft werden.

Eine der ältesten Gaststätten der Stadt ist “Auerbachs Keller”. Da er in Johann Wolfgang von Goethes Schauspiel “Faust” als der erste Ort beschrieben wird, an den Mephistopheles Faust auf seinen Reisen mitnimmt, wurde er weltberühmt. Goethe selbst besuchte den Ort während seines Studiums in Leipzig oft und nannte ihn sein Lieblingsweinlokal.

Leipzig bietet seinen Besuchern ein breites Spektrum an internationaler Küche sowie Veranstaltungsrestaurants fast aller Art, die das Servieren von Speisen mit Ausstellungen, Musik und Tanz, einer einzigartigen Atmosphäre oder Inneneinrichtung oder Live-Auftritten verbinden. Leipzigs eigenes “Theaterviertel” bietet eine Symbiose aus Theatern und Szenekneipen, die bei Theaterbesuchern und Szenegängern sehr beliebt sind.

Ihr Partner für: